EnEv Beratung - effiziente Energieeinsparung

Schlecht gedämmte Gebäude sind energetisch sehr ungünstig und geben seinem Bewohner ein
ungemütliches Wohngefühl.

Das Ziel der Energieeinsparverordnung ist der reduzierte Energieverbrauch bei Neubauten und
renovierte Altbauten.

Seit dem Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung (EnEV) ist das energetische Bauen für
Hausbesitzer und Bauherren selbstverständlich geworden, ebenso wie der schrittweise zur
Pflicht werdende Energieausweis.

Der Energieausweis

Die Energieausweis-Pflicht gilt für Gebäude, die bis 1965 fertig gestellt worden sind und nun zur
Vermietung, Verkauf oder Verpachtung stehen sowie junge Wohngebäude, die ab dem 01.01.2009
fertig gestellt worden sind.

Dieser Ausweis dokumentiert die energetische Qualität von Gebäuden und bietet Modernisierungs-
tipps zur Energieeinsparung. Daraus ergibt sich auch die Möglichkeit, verschiedene Immobilien z.B.
beim Kauf oder zur Miete miteinander zu vergleichen. Jeder Inhaber eines Gebäudes ist verpflichtet,
dem potentiellen Käufer bzw. Mieter den Energieausweis auf Nachfrage vorzulegen.

Den Energieausweis gibt es in zwei Varianten:

  • Bedarfsausweis: Mit diesem wird eine unabhängige Bewertung der energetischen Eigen-
    schaften des Gebäudes ermöglicht. Hierzu zählen Faktoren wie der bauliche Zustand der
    beheizten Gebäudehülle (Wände, Kellerdecke, Dach, Fenster und Türen) und die Qualität
    der Heizungsanlage.
  • Verbrauchsausweis: Die Grundlage für diesen Ausweis ist die Heizkostenabrechnung. Er
    gibt den Energieverbrauch von Heizung und Wasser der Gebäudenutzer in den letzten drei
    Jahren an.

Bei der Gebäude-Energie Beratung steht bei uns immer das gesamte Gebäude im Blickfeld.

Wir beraten Sie zu der effizienten Energieeinsparung und zu den aktuellen wirtschaftlichen
Förderprogrammen.